Bremschopper

Ein Bremschopper ist ein Gerät, das in Antriebssystemen eingesetzt wird, um überschüssige Energie, die während des Bremsvorgangs von Elektromotoren entsteht, zu regeln.

Definition eines Bremschoppers

Ein Bremschopper ist ein elektronisches Gerät, das in Verbindung mit Frequenzumrichtern in elektrischen Antriebssystemen verwendet wird. Seine Hauptaufgabe besteht darin, die während des Bremsens eines Motors entstehende überschüssige Energie aufzunehmen und in Wärme umzuwandeln, oder sicher über einen Bremswiderstand abzuleiten. Dies verhindert eine Überlastung des Frequenzumrichters durch die regenerierte Energie.

Vorteile

  • Schutz des Frequenzumrichters: Verhindert Schäden am Frequenzumrichter durch Überlastung.
  • Verbesserte Energieeffizienz: Ermöglicht effizientere Nutzung der Bremsenergie.
  • Kontrolliertes Bremsen: Bietet eine kontrollierte Methode, um die Geschwindigkeit von Motoren zu reduzieren.

Nachteile

  • Wärmeerzeugung: Erfordert eine effektive Wärmeabfuhr.
  • Zusätzlicher Raumbedarf: Der Bremschopper und der Bremswiderstand benötigen zusätzlichen Platz in der Anlage.
  • Zusätzliche Kosten: Stellt eine zusätzliche Investition in das Antriebssystem dar.

Aufbau eines Bremschoppers

  1. Steuerungseinheit: Steuert die Aktivierung und das Timing des Bremschoppers. Sie entscheidet, wann und wie viel Energie durch den Bremschopper abgeleitet werden muss.

  2. Leistungsteil: Besteht aus Leistungshalbleitern (wie Transistoren, Thyristoren oder IGBTs), die den Stromfluss zum Bremswiderstand regeln.

  3. Bremswiderstand: Ein Widerstand, der die überschüssige elektrische Energie in Wärme umwandelt. Er muss so dimensioniert sein, dass er die maximale Energiemenge, die abgeleitet werden kann, ohne Schaden zu nehmen, aushält.

  4. Kühlung: Da der Bremswiderstand Wärme erzeugt, ist oft ein Kühlsystem (wie Kühlkörper oder Lüfter) erforderlich.

Funktion eines Bremschoppers

  1. Energieumwandlung: Wandelt die beim Bremsen des Motors generierte elektrische Energie in Wärme um.

  2. Überspannungsschutz: Schützt den Frequenzumrichter und andere elektrische Komponenten vor Überspannungen, die durch die regenerative Energie verursacht werden.

  3. Effiziente Bremsung: Ermöglicht eine effiziente und kontrollierte Bremsung des Motors, insbesondere bei Anwendungen, die häufiges oder schnelles Bremsen erfordern.

Anwendungen von Bremschoppern

Bremschopper sind wichtige Komponenten in modernen Antriebssystemen, die helfen, die durch das Bremsen von Elektromotoren entstehende Energie effizient zu regeln und die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Systems zu erhöhen.

  1. Elektrische Antriebe: In Systemen mit elektrischen Motoren, wie Aufzügen, Kränen, Fördersystemen und anderen industriellen Antrieben.

  2. Automatisierungstechnik: In automatisierten Fertigungsanlagen, wo präzise Motorsteuerung erforderlich ist.